FOTD

Nachdem ich mit der Flechtschemaübersicht fertig war, hatte ich noch den Holländer am Kopf. Der gefiel mir aber so nicht (weil unten zu dünn) und außerdem war ich sowieso nur zu Haus und zu Haus stecke ich die Haare erstens aus Bequemlichkeit und zweitens aus Haarschonungsgründen zu annähernd 100% der Zeit hoch, außer sie trocknen grad vor sich hin.
Zöpfe einfach hochklappen funktioniert bei so dünnen und dabei schon langen Haaren wie meinen nicht, das sieht aus wie ein Strich am Hinterkopf. Also habe ich den Zopf um den holländisch am Kopf aufliegenden Teil herum gelegt, mit einer meiner S Ficcares geschnappt und mit ein paar Pins abgesichert. Sah viel besser aus, als ich zunächst erwartet hatte. Wurde sogar vom Mann gelobt. :)

Hochgesteckter Holländer mit Ficcare Black Pearlized, S
Und ich bin ein bisschen stolz: meine ansonsten monströs ätzende Rückenhaut ist aktuell so ruhig, dass ich für dieses Bild nur ganz wenig retuschieren musste. Ich hätte es sogar so lassen können, aber da bin ich dann doch zu eitel gewesen und hab ein bisschen was weggestempelt. Toitoitoi, dass das so bleibt.

After I finished the photoshooting for the braidingschemes I had that Dutch braid which I wanted to get out of the way. Simply folding it up looks rather puny with hair as thin and at the same time as long as mine, so I wrapped the braid around the part braided at my head. Turned out much better, than I expected. Quick and easy.
And I am a bit proud: there was only very few photoshopping needed to pimp the skin of my back. Normaly it looks spotty but in the last months it changed and healed a lot. Keep your fingers crossed for me, that this will last!

Labels: