When it's summertime...

Na, zumindest wenn der Sommer bei uns mal kurz reinschaut, bevor er mit einem "Ätsch, Sommer heißt Gewitter!" wieder von dannen zieht, dann ist es gut sich zu beschatten.
Mir geht es dabei weniger um Haarschonung (aber wenn das für euch wichtiger ist dann passt das ja auch), als um Hautschutz. Ich finde langes sonnenglänzendes Haar einfach wunderschön. Aber wer einmal einen Scheitelsonnenbrand hatte, der weiß, dass dem Sonnenposieren Grenzen gesetzt sind, und zwar zeitliche.


Zopf mit 2 Tressen.
Braid with 2 clip-ins.

Somit gibt es bei mir im Sommer Hüte. Denn wenn man einen Scheitelsonnenbrand erst mal hat,  braucht man spätestens dann sowieso einen Hut, weil man tagelang weder waschen noch richtig kämmen kann und stattdessen die lädierte Haut mit Salben gepampert werden will. Und auch dann fürchtet man noch, wenn das vorbei ist, mit einer strichförmigen Glatze aus dem Ganzen heauszugehen. Von letzterem habe ich noch nie gehört, dass das tatsächlich passiertaber schmerzhaft bleibt das Ganze dennoch.



When the sun is shining I like to wear hats. Not because of hairprotection (but you can do so too, if you want) but because of skinprotection. I once had a sunburn at my part - and than I had to wear hats over days, because it was such a pain. I could not wash or comb and had to treat my poor scalp with tons of creams and ointments. You can imagine how that looked when I put the hat off.
But after sunshine, there will be rain or so, you know... German summer mostly only does as if it is summer. For a few days.
 
Unter dem Hut seht ihr einen kleinen Teaser hervorblinzenln: ich habe mir Amla gekauft. Die ein oder andere mag die indische Stachelbeere bereits aus der Haarpflege kennen. Ich gedenke aber sie zu essen.
Under the hat you see a little teaser for a coming post: it is amle. Some of you might now this fruit already from haircare. But I want to have a try eating it.

Labels: , ,