Monatsfazit & Monatsausblick

*please scroll down for translation*

Huch, und schon ist es Oktober!
Euer Feedback zu meinem Gesundheits-Monat war sensationell! Ihr habt kommentiert wie die Weltmeister und noch mehr geklickt. Mittlerweile tummeln sich hier täglich um die1000 Leute und Google Friend Connect zeigt,  dass ich die magische 100 geknackt habe. Ich bin doch etwas baff. :)
Danke dafür! Vielfach!

Mein Vorsatz "alles, was ich zum Thema Ernährung und Gesundheit weiß"  im September hier zusammenzufassen, hat so natürlich nicht geklappt. Da gibt es noch sooo viel, was ich nicht angesprochen habe oder was nur angerissen wurde. Das kommt dann noch, das Thema wird also auch in Zukunft hier eine hohe Präsenz behalten.
Monatsthemen finde ich grundsätzlich auch wirklich sehr gut. Es hat mir Spaß gemacht und offenbar euch auch. Und somit habe ich mir schonmal was Neues für euch und mich überlegt:


Oktober: 
Frisuren für dünnes, langes Haar

November: 
Trimm dich!

Wir fangen an mit einer nur halb geglückten Frisur, die ich mag, weil sie sowohl filigran ist, als auch Volumen an den wichtigen Stellen (dem vorderen Lacebraid) zaubert. Noch nicht ausgereift, aber hübsch, trotz der hässlichen Plastikkrebschen. Geht noch besser, wie gesagt:


Ja und im November geht es also den Haaren an den Kragen bzw. an die Kante. Ein Monat allein wird nicht reichen, um das wegzutrimmen, was mich stört, aber ich werde anfangen. Nach wie vor fallen mir zu viele Haare aus, um meine Längen nachdicken lassen zu können. Ich habe lange überlegt (Monate! Also dass mir hier keiner die Zwei-Wochen-Regel zietiert ;) ), ob ich bis nach der Hochzeit warten möchte und habe mich nun für einen Mittelweg entschieden. Kein Radikalschnitt, sondern Trimmen. Darin bin ich gut. :)
Ab November werde ich alle ein bis zwei Wochen 1cm trimmen. Ich weiß nicht, ob ich jedes Wochenende den Nerv dazu habe, zumal ich für euch (und mich) dokumentieren möchte, deswegen sagen wir eben mal ungefähr jedes bis jedes zweite Wochenende, wie es so passt und wie ich meine, dass es nötig ist. Damit habe ich noch etwas mehr als ein halbes Jahr Zeit bis zur Hochzeit. Grob gerundet also um die 26 Wochen in denen somit maximal 26cm Zentimeter fallen könnten. Ihr werdet sehen, das passt ganz gut zu dem Bereich der ausgedünnt ist. In der selben Zeit könnten meine Haare grob 8cm wachsen, plus minus. Würde ich mich von 18cm trennen, hätte ich grob 80cm Haarlänge, etwas mehr als Taille und ich vermute eine anständige Kante. Klingt doch gar nicht so verkehrt.
Ich kann auch jederzeit vorher aufhören, das ist natürlich auch ganz nett. Taille ist meine persönliche Längenschmerzgrenze für's Erste. Aber die dünnen Haarausfalllängen sind mittlerweile für mich einfach indiskutabel.
Dass ich schneiden werde, steht somit fest. Ich mag nicht bis nach der Hochzeit warten. Ich möchte eine Hoch-Zeit haben und das beinhaltet für mich so schöne, gesunde Haare wie möglich. Und nicht auf Biegen und Brechen so lange Haare wie möglich. Ich habe keine Lust auf Fransen, die immer den Nachsatz "Ja, ich hatte aber auch öfter Haarausfall" als Erklärung verlangen.

Wie viel also letztlich fallen wird, hängt auch davon ab, wie gut ich mich im Oktober mit den Frisuren schlage. Und natürlich davon, wie stark meine Längen weiter ausdünnen. 
Ich freue mich wirklich sehr aufs Schnibbeln und tue es bloß nicht jetzt schon, weil ich ein bisschen gemein bin und die Spannung erhöhen will. Man muss ja die Leser bei Stimmung halten. ;)
Also dann, die Spannung steigt und damit ihr das gut aushaltet (und ich erst mal!), wird fleißig geflochten.

Woooosh, another month has passed!
Hello Ocotber!
My lovelies, I am overwhelmed. Again. During my healthy September you have crossed the magic 100 fllower liner (GFC) and now every day around 1000 people hang around here. You have commented  a lot and, yeah never would have thought that this little blog might turn beiing something like thios: still growing and obviously liked.
Thank you so much!

If course I did not manage to post "everything I know abopzt food and healthy living" during one month, but I gave it a good start I guess. So I will keep on posting.
Nevertheless I liked having a monthly topic so I will keep it up and anounce the new subjects for October and November:
October: hairstyles for long, thin hair
November: Trim, Baby trim!

Yes you are right I am going to cut. It is neccessary. My lengths still thin a lot due to to much shedding so that is still not fixed. I thought a lot about this or that: maintaining or growing or trimming or a bigger chop... I thought over that for months! Because there is my wedding and my whish for extra long locks... But I finally made my decision: I am no longer willing to struggle for hair I might never ever have. Because I am so prone to hairloss, that unfortunaltly a fact. And I have to make a deal with that. I no longer want lengths I always have to explain as "Uhm, they are y so thin, because I had threee times hairloss in the last three years."
No. I want the healthiest, best looking hair I can have. Not only for my wedding, every day! Not one day, maybe, but now!
Okay, not now, I will start in a month. Because before I want to try the best I can to make beautyful hairstyles with that elven hair I have (what's the best there is to say about long, thin hair).
I plan to cut every or every other weekend about 1cm. Like this I can come close to the neccessary 20 to 30cms of thinnend length which I dislike so much. No big crying after a too big shop. I can decide every week for new if I want to cut or not.
And I like timelines. And a want to keep you courious. :)
So stay tuned, there still is much to see here.
Until the scissors come out there will be a lot of braiding.





Labels: