Veganz: Eis für alle!

Das wichtigste Wort bei einer Hochzeit ist das Ja.
Das wichtigste Wort vor eienr Hochzeit ist: Wetter!!!
Welches Brautpaar schielt nicht in der Woche vor dem großen Tag ständig auf die Prognosen?
Bei unserer Hochzeit zeichnete sich das schwere Unwetter, das zwei Tage später folgen sollte, bereits ab - schwüle Hitze bei über 30 Grad. Ein absolutes Luxusproblem für eine deutsche Hochzeit!
Aber um so glücklicher waren wir, dass wir uns bereits letztes Jahr um ein besonderes Highlight für unsere Gäste gekümmert hatten: einen Eisstand!


Und nicht irgendeinen, nein, den der mich bereits auf dem Vegan Street Day in Dortmund so begeistert hatte.
Eis, das ich vertrage! Danach habe ich, seit ich auch Kuhmilch meide, bisher vergeblich gesucht - nur Sorbet ist nicht so meins. Ich wollte etwas cremiges, ohne meine Feinde Xanthan und Carrageen, ohne Kuhmilch und ohne Süßstoffe (bei Zucker habe ich eine Ausnahme gemachtz, ebenso wie bei der Hochzeitstorte).
Cremig weiches Softeis ohne diese chemischen Spielereien und natürlich eben auch ohne Tierprodukte. Ich war im Himmel!
Und so haben wir den Eisstand (EiZstand) für die Hochzeit gemietet.


 Man kennt das ja: das Brautpaar will schöne Fotos haben und ist dann erst mal für ein paar Stunden weg. Und im schlimmsten Fall langweilen sich die Gäste und haben Hunger.
Deswegen haben wir vor dem Fotografieren die Torte angeschnitten, das Kuchenbufet eröffnet und natürlich auch den Eisstand angepriesen. Aber mussten wir gar nicht mehr, der war ja offensichtlich und es hatte sich schon eine lange Schlange gebildet.
So konnte jeder Gast sich sein Eis zusammenstellen aus verschiedenen Frucht- und Nusssorten, mit Cookies, mit Kokosstreuseln...

Mein Lieblingseis: Heidelbeere-Pecannuss.

Insgesamt habe ich dreimal zugeschlagen. Von wegen beid er eigenen Hochzeit würde man nichts essen!
Und ich freue mich jetzt schon sehr darauf, dass Veganz bald auch in Essen eröffnen wird. Dann kriege ich wieder ein Eis.
Oder doch zumindest spätestens wieder auf dem Vegan Street Day.


Und ja, es gab mehrfach den Kommentar: "Vegan? Schmeckt man gar nicht." Ihr wisst, dass das ein Kompliment ist. ;)

The magic word in the week before the wedding: weather!
I guess most couples check the prophecies several times daily, when their wedding day approaches...
On our wedding day we were lucky doubled! On the one hand we had a super hot day with over 30 degrees (Celsius, of coruse... ;) ), and the other hand we were lucky, that the big thunderstorm which raged over Nordrhein Westfalen missed our celebration only by two days.
Well, it was HOT!
And we were lucky - again! - as we had a special surprise for our guests: icecream! And not any sort of ice: it was the vegan version you might already know from my post about the Vegan Street Day in Dortmund last year.
So we had softice for everbody: withgout dairy, and without nasty additives like carrageen or alike. 
Everbody could choose his or her favourite sort made of fruits and nuts which were mixed into the basic icecream. I guess the base is similar to stracciatella, only without the chocolate). May favourite: blueberries with pecannuts.
And I am super happy, that Veganz will open soon in Essen too.- At least for the ice I will go for a visit!

Labels: ,