Küche! Küche!! KÜCHE!!!

Na, habt ihr eine Idee, wofür der Schrank ohne Tür da sein soll? Der Hinweis sitzt im Bild.
Na? Have you already an idea what the empty storage is for? The hint is placed in the pic.
 Gestern war der Tag auf den ich seit Wochen gewartet habe. Ich habe sogar gezählt, wie oft ich noch schlafen muss. Denn gestern  hatte die Zeit des Spülens in der Badewanne ein Ende. Nach ungefähr 6 Wochen in einem Küchenprovisorium (das erstaunlich gut funktioniert hat - bis auf die besagte nicht vorhandene Spüle), kam endlich unsere neue Küche. Unsere erste Küche! Denn in den Wohnungen vorher waren immer schon "Küchen" drin. Und manche haben die Anführungsstriche wirklich nötig gehabt.
Nächste Woche werden noch ein paar Kleinigkeiten hinzugefügt (passende Steckdosen), eine Blende fehlt noch) und außerdem wollen wir Richtung Wochenende uns noch mal den Wahnsinn beim Möbelschweden antun, um ein paar Regalbretter zu kaufen. Und eine Wand soll noch gestrichen werden.
Ihr wisst, mein Essen und somit dessen Zubereitung ist mir enorm wichtig. Somit ist diese Küche für mich ein echter Meilenstein. Bei Bädern zum Beispiel bin ich vergleichsweise leidenschaftslos.

Hier also ein paar erste Impressionen. Mehr dann gern nach Fertigstellung.
Eins vorweg: diese Küche ist nicht aus einem Küchenstudio. Ich wollte es ja nicht glauben, aber mit einer Küche von der Tischlerei (Tischlerei freiformat, Dortmund West) sind wir wesentlich besser weggekommen: VIEL bessere Qualität, VIEL variabler und der Preisrahmen blieb in etwa identisch. Nein falsch. Wir haben unser Budget etwas nach oben geschraubt, ahben aber jetzt die Küche, die wir wollten. Für eine Küche dieser Art hätten wir im Studio das dreifache hinlegen müssen. Und mit unserem eigentlichen Budget hätten wir im Studio nur ein 08/15 Ding gekriegt mit den billigsten Geräten, der unschönsten Oberfläche ("robust" war das Wort, das die Verkäuferin verwendete. Meine Antwort darauf war: "Tja, das ist leider auch das einzig Nette, was man darüber sagen kann..."), einer Plastikarbeitsplatte, keinem einzigen Extramaß oder Sonderwunsch und laaangweiligen mittelgroßen Schnarch-Griffen. Von dem anderen Küchenstudio fange ich gar nicht erst an, das war so ein Reinfall... wir hätten abhauen sollen, als der Typ uns in den Verkaufsräumen eine Zigarette angeboten hat...
Ja. Also. Hier nun war und ist der Kontakt super.
Und:
Support your local hero!
Es lohnt sich also wirklich mal abseits der großen Möbelriesen sich umzuschauen.

Den Fußboden haben wir selbst verlegt. Echtholz-Klick-Parkett. Eiche. Genauso teuer wie hochwertiges PVC, aber kein Plastik. :)
The floor was our work. Oak parquet, click-technique. Same price as good PVC, but no plastic. :)

Yesterday was the day I was waiting for for weeks, I even counte the nights I had to sleep until that date. Yesterday was the day we got our new kitchen, our FIRST kitchen. Because ins the flats before this here, there was always a "kitchen" installed. And believe me two of them really needed these little signs here: ""
Next week the kitchen will be completed (some smaller gadgets are still missing) and we want to paint a wall this weekend as wall as mount some shelves but the big deal is done. 
You know how important food is to me and therefore how much I profit from a working kitchen. I love kitchens! Compared for example with bathrooms, which I regard with rather impassionate eyes. 
So here are some first impressions of that new heart of our home. More pics will follow when we completed the room.
But let's state something before I finish: this kitchen is not from a big furniture store. It is made by local carpenters. And believe it or not: this way the kitchen was better in quality, lower in price and faster available.

Labels: