Bauchweh-Smoothie

Hier geht es heute nur um den Smoothie. Aber die Karte ist auch süß oder? Lag der Graphic Novel "Dockwood" von Jon McNaught bei. Ich liebe sie! Die Karte und die Graphic Novel 
Today it is only about the smoothie. But the card is nice too, isn't it? It was attached to the graphic novel "Dockwood" of Jon McNaught. I love it. Both: the card and the novel.

Vor den Feiertage hatte uns ein fieser Magendarmvirus besucht. Das hat mich daran erinnert, dass ich noch mal was zum Thema Essen beim Kranksein schreiben wollte. Schonkost und so, wieder auf die Beine kommen. Und dass ich jetzt nicht so rasend viel von Weißbrot und Cola halte, das habt ihr euch bestimmt schon gedacht.
Bei uns kam meine Elektrolyt-Limo wieder zum Einsatz, davon ab gab es Knochenbrühe (ein Klassiker aus der Paleoküche besonders für kränkelnde Verdauung. Kein Rezeptlink hier aber ganz kurz: Suppenfleisch mit Knochen drin kaufen und mehrere Stunden auskochen. Gemüse und Kräuter für Geschmack dazu und erst mal nur die Plörre schlürfen) und eben Smoothies.
Wer ein Dauerdate mit Klo und Eimer hat, für den ist Essen erst mal zweitrangig, Entsorgung hat Vorrang. Besser raus als rein, das wusste die Oma schon. Wichtig ist aber, dass man dabei nicht dehydriert, denn wenn immer nur was rauskommt, aber nichts mehr rein... na, die Logik ist jetzt nichts für Genies, oder?
Also: Wasser, Wasser, Wasser, denn der Körper leistet gerade Schwerstarbeit (das allein macht schon Durst) und braucht Extraputzwasser (noch mehr Durst!). Nährstoffe bzw. Elektrolyte braucht es auch, denn man wird ja leider nicht nur pures Wasser los.
Wenn sich ganz langsam wieder Ruhe einstellt, Wasser, Tee, dann Säfte (Elektrolyt-Limo...) und Suppen ohne Einlage drin bleiben, hgat sich für mich bewährt als nächste Stufe Smoothies zu wählen. Alles noch schön weich, das macht im Zweifel wenig Arbeit wenn es doch wieder raus will und wenn es drin bleibt auch nicht, da der Pflanzenbrei schon in kleinste Teile vorzerlegt ist. Deswegen finde ich das beser als Weißbrot: leicht zuz verdauen UND nährstoffreich. Und Smoothies kann man ähnlich wie Tees anreichern mit Pflanzen, die besondern freundlich zu einem noch ziemlich verstimmten Bauch sind.
Short before Christmas Mr. G. and I were knocked out by a nasty virus. The sort which makes you date the toilet and a bucket much too often. That reminded me, that I wanted to talk a bit more about eating when sick. Mild diet for upset stomach and so. You can already guess that I am not the person to tell you to eat white bread and drink a coke then...
At our home we revived the electrolyte lemonade I already showed to you. Also there was bone broth, a typical paleo recipe especially for belly trouble (no link here, but simply: buy meat with bones and cook or at least simmer it for several hours. Add vegetables and herbs for taste and drink only the liquid of that soup) and, tada! smoothies.
The most important thing is to prevent dehydration. So drink! Besides the blank water you need nutrients. Because you don't say goodbay to just liquid at your restroom meetings. So fresh juices are your friend, as well as the abve mentioned bone broth or the lemonade. When your stomach comes to a rest and you feel that things could stay inside now proceed to smoothies. So you are back to whole foods, but still theyare easy to digest for your poor intenstines. Smoothies can be pimped with plants to help you recover, like teas can do too.


Hier ist mein Lieblingsrezept
für kodderige Katerstimmung:

1 Tasse Kokoswasser (viele Elektrolyte und gute flüssige Basis, kleine Päckchen bekommt man bei dm von alnatura. Größere Packungen gibt es mal wieder im Asialaden)
1 Orange, am besten mild (Vitamin C, noch mehr Flüssigkeit)
1/2 Gurke (noch mehr Flüssigkeit, ebenfalls mild und im Detoxsektor sehr beliebt)
1/2 Mango (macht cremig und süß, die Fasern sind in der Regel auch für wehe Bäuche sehr bekömmlich)
etwas Ingwer (gut bei Übelkeit, ich nehme etwa eine fingerhutgroße Portion)
1 Banane (süß, cremig und viel Magnesium und Kalium, stopft außerdem auch etwas)
handvoll Spinat oder milder Salat (Romana, Kopfsalat...) für das Grüne und mehr leichte Fasern, für Fortgeschrittene darf es auch gern Grünkohl (entstielt) sein.
Optional Honig und/oder Zitronensaft

Mixen, fertig. Und erst mal nicht alles auf einmal. Schmeckt übrigens ziemlich gut! Die Säure oder Süße könnt ihr super mit der Menge an Honig oder Zitrone für euch abstimmen.
Wenn ihr keinen Hochleitungsmixer habt, könnte eine Mango je nach Faserigkeit der entsprechenden Frucht etwas, ja, faserig eben bleiben. Grünkühl empfehle ich nur für Geräte mit ordentlich Bums. Grünkohlfasern sind bäh, wenn sie nicht richtig zershreddert wurden.
My favourite recipe for an upset stomach: 1 cup of coconutwater (electrolytes and liquid), 1 orange, mild if possible (more liquid and vitamins C), 1/2 cucumber (even more water, mild as well and one of star stars among the detox foods), 1/2 mango (makes the smoothie creamy and sweet and mango fibre is in most cases nice for troubled digestion), small cube of ginger (helps against nausea), 1 Banana (sweet, creamy and rich in magnesium and potassium), handfull of spinach or mild salds for the green component and more easy digestible fibre. For the pros: try kale but please demstem before. Add honey and/or lemon optionally. Blend it all and enjoy. But not all at once. ;) You can play with the amount of lemon and honey to reach the sour sweet tatse you like. If you don't habe a powerful blender, some mangos could be a bit to fibry and definitlý don't try kale. Kale makes a clumpy consistency, when not blended well.



Mit Smoothies komme ich grundsätzlich viel schneller wieder auf die Beine als mit der oben erwähnten üblichen Suppe-und-Zwieback-Kost. Dass Tatterige vergeht schneller, der Kreislauf ist stabiler. "Gut" fühlt man sich damit iso akut dann auch noch nicht, nur eben etwas schneller wieder besser. :)
Wenn es euch aber wirklich dreckig geht, vertraut ihr bitte nicht hier auf meine persönlichen Erfahrungen und netten Ratschläge sondern geht brav zum Arzt, gell?
Smoothies help me to recover much fast than the above mentioned diet of soup and white bread does. The tottery nausea is over faster. You don't feel "well" after such a smoomthie but I definitely feel "better" much faster. In the end as always: if you are feeling really sick go and see a doctor and don't try too long to cure yourself with advices from the internet.

Gute Besserung oder einfach nur guten Appetit. Der Bauchwehsmoothie gibt nämlich auch ein ganz nettes Frühstück ab. :)
So get well soon or simply enjoy a new tasty smoothie recipe. The belly trouble smoothie makes a nice breakfast also when you are all fit and happy. :)

Labels: ,